Direkt zum Inhalt
Image

Nachhaltige Entwicklung

Monitoring

Wir entwickeln Tools für Unternehmen, die Entscheidern/dem Unternehmen live unternehmensrelevanten Schlüsselindikatoren in einem übersichtlichen Dashboard darstellen können.  Handlungsnotwendigkeiten und Trends können schnell erkannt, Interventionen zeitnah gestartet und umgesetzt werden.
Aktuell erfassen wir Informationen zu Feldern wie:

  • Strategische Führung
  • Strukturen und Prozesse
  • Soziale Faktoren
  • Wissensmanagement
  • Menschen
  • Produkte/Dienstleistungen
  • Ausstattung
  • Arbeitgeberattraktivität
  • Kulturelles Leitbild

Digital Change / Integration KI

  • Begleitung in dem Entwicklungsprozess der Unternehmenskultur bei paralleler Digitalisierung im Unternehmen, Begleitung der Kommunikation
  • Entwicklung von geeigneten Maßnahmen zur Begleitung von Prozessen im Bereich der Digi-talisierung/KI, die sich zentral auf die Mitarbeiter, deren Zusammenarbeit und deren Zufriedenheit auswirken
  • Wissens- und Informationsportal, das relevante Entwicklungsthemen abbilden wird
  • Aufbau eines spezialisierten Beraterpools

Lebendige Innovationskultur schaffen

Bei Wissenschaft und Forschung befindet sich Europa immer noch in der Weltspitze, die Umsetzung der entwickelten Ideen und Produkte findet aber oftmals außerhalb von Europa statt. Zum Thema Künstliche Intelligenz bringen Wissenschaftler an Universitäten – gerade auch in Deutschland – spannende Ideen und Anwendungsfelder hervor. Diese finden allerdings trotz Praxistauglichkeit häufig nicht den Weg zur Marktreife. Zum einen fehlt es an Zugang für Investoren, die interessante Vorhaben finanziell absichern können. Zum anderen braucht es eine tragfähige europäische Haltung zum Thema Sicherheit und Datenschutz, die die Politik bisher schuldig geblieben ist.

ai-port will eine Anlaufstelle für neue Ideen sein, damit Innovationen, die in Europa entwickelt werden, auch in Europa umgesetzt und erfolgreich werden. Nur so können neue Wirtschaftszweige entstehen, neue Arbeitsplätze geschaffen werden und eine Abwanderung guter Ideen und Köpfe vermieden werden.

5G und Homeoffice-Gesetz

Aktuell werden zwei Dinge vorangetrieben, der Ausbau von 5G sowie ein Recht auf Homeoffice.
Sollte es gelingen, endlich auch ländliche Regionen mit schneller Internetanbindung zu versorgen und gleichzeitig betriebliche Strukturen für mehr Homeoffice zu schaffen, kann dies zu einer wichtigen Steuerungsfunktion werden. Mitarbeiter können die Vorteile von günstigen Mieten und größeren Flächen auf dem Land nutzen, können aber gleichzeitig dem Arbeitsmarkt der Städte angeschlossen sein – ohne täglich pendeln zu müssen.

Damit kann der aktuellen Entwicklung entscheidend gegengesteuert werden. Gelingen kann dies aber nur, wenn auch gerade der Mittelstand dabei unterstützt wird, digitale Lösungen für HomeOffice zu finden, die für beide Seiten positiv sind.

KMU über Kooperationen und Synergieeffekte unterstützen

Digitalisierungs- und Innovationsprozesse sind mit großem Aufwand verbunden, verursachen aufgrund der angestoßenen Veränderungen oftmals zu Unruhe in der Belegschaft und ziehen signifikante Investitionsmaßnahmen nach sich. Sie stellen daher sowohl ein strategisches als auch finanzielles Risiko für kleine und mittelständische Unternehmen dar. Nichtsdestotrotz sind sie eine Notwendigkeit, um auf einem dynamischen und globalisierten Weltmarkt bestehen zu können.

ai-port wird ein Tool anbieten, das über die Erhebung relevanter Kennzahlen Entwicklungspotenziale aufdeckt und Maßnahmen zur Verbesserung vorschlägt. Über unseren Beraterpool können wir den Unternehmen qualifizierte Begleiter für die Veränderungsprozesse vermitteln, die den Erfolg der Initiative sicherstellen können. Ziel ist es, von erfolgreichen Umsetzungen zu lernen und das Wissen und die Erfahrungen in unserem Netzwerk von KMUs zu teilen. Wir glauben, dass die kommenden Herausforderungen nur über Kooperation und Synergieeffekte gelöst werden können, wenn der Mittelstand konkurrenzfähig bleiben will.

Strukturwandel

Veränderungen finden spürbar schneller statt, z.B. im Energiesektor oder auch im Automobilsektor, und sie verändern dadurch die Beschäftigungssituation in ganzen Regionen. Die Entscheidungsträger müssen den Strukturwandel frühzeitig planen und entsprechende Maßnahmen initiieren. Dabei müssen Unternehmen und Menschen positive Zukunftswege aufgezeigt werden. Das Wissen um zukünftige Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz wird dabei eine immer größere Rolle spielen.

Europäischer Ausbildungsmarkt

Italien, Spanien und Griechenland haben eine Jugendarbeitslosigkeit von über 30 %, in Frankreich ist jeder fünfte Jugendliche ohne Job (Stand: März 2019). Gleichzeitig konnten im Jahr 2018 fast 60.000 Ausbildungsplätze in Deutschland nicht besetzt werden. Für die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Wirtschaftsraums und den Erhalt des gesellschaftlichen Friedens sind das alarmierende Zahlen.

ai-port kann über den Bewerbungsprozess von jobfellow grenzübergreifend Ausbildungssuchende mehrsprachig erreichen, bei Bedarf sprachqualifizierende Weiterbildungsangebote vermitteln. Wir wollen auf diesem Wege nicht nur die europäische Wirtschaft stärker vernetzen, sondern auch einen Beitrag zum Fortbestand und zur Weiterentwicklung der europäischen Idee leisten.